KLICKEN SIE HIER FÜR COVID-19 UPDATES

+49 415 4898 1250

VW Käfer Räder

Leider können wir keine passenden Produkte zu ihrer Auswahl finden.
KAUFEN SIE HIER IHRE VW KÄFER FELGEN! VW Heritage ist ein VW Käfer Felgenexperte,und bietet eine große Auswahl an Felgen für VW Käfer-Modelle, gemeinsam mit kostenloser Beratung zu Kompatibilität, Einbau und Finish. Unsere Felgenauswahl umfasst Erstausrüsterstahlfelgen für einen Bestandslook und eine umfangreiche Auswahl an VW Käfer Nachrüstalufelgen für diejenigen, die nach einem individuelleren Design suchen. Um nach den Teilen, die Sie benötigen, zu suchen oder diese zu kaufen, folgen Sie ganz einfach den Links oder lesen Sie zusätzliche Informationen zu unserer Auswahl an VW Käfer Felgen: VW KÄFER FELGEN Käfer Felgen hatten alle eine Schraubenanordnung mit fünf Schrauben (205 mm TKD), bis im Jahr 1967 die Einführung von Scheibenbremsen ausschließlich für das Modell 1500 einen Wechsel zu kleineren Schraubenanordnungen mit vier Schrauben (130 mm TKD) mit sich brachte. Alle Käfermodelle ab 1968 wurden mit Felgen mit einer Schraubenanordnung von 4 Schrauben ausgestattet. Es ist ganz einfach, andere Felgentypen einzubauen, wenn Sie Teile unserer Reihe nachgebohrter Scheiben und Trommeln, Felgenadaptern und Distanzscheiben verwenden. VW KÄFER ERSTAUSRÜSTERFELGEN Zu unserer Auswahl an VW Käfer Stahlfelgen im Originaldesign gehören sowohl die frühen 5-Bolzen- als auch die späteren 4-Bolzenausführungen. Wir stellen auch eine Reihe vollständig verchromter 4- und 5-Bolzenerstausrüsterfelgen zur Verfügung, wenn Sie nach ein bisschen mehr Eindruck im Vergleich zum Bestandsdesign suchen. VW KÄFER ALUFELGEN Wir haben die gefragtesten Nachrüstringe in unserer Auswahl an VW Käfer Alufelgen, unter anderem in den Designs von BRM, Fuchs, EMPI 5, EMPI 8, Sprintstar, Porsche, Enkei & ATS. Außerdem werden viele dieser Designs nur für uns hergestellt, neu konfiguriert für eine bessere Passform für Käfer und eine längere Haltbarkeit. Die meisten Designs sind lackiert, verchromt oder poliert erhältlich und unsere gesamte exklusive „SSP“-Reihe kommt mit einer zweijährigen Garantie auf die Struktur! VW KÄFER FELGEN & ZUBEHÖR Neben den Felgen selbst haben wir eine riesige Auswahl an Verkleidung, Nabenabdeckungen, Clips und Nieten auf Lager. Wir liefern auch beinahe jeden Radschrauben- und Radstehbolzentyp in beinahe jeder Größe, den Sie sich wünschen könnten, unter anderem magnetische Muttern, und Thatcham-zertifizierte Verriegelungsmuttern/-schrauben. Wenn Kompatibilität ein Problem ist, probieren Sie unsere umfassende Reihe an Felgenadaptern und Distanzscheiben. Wie immer können Sie, wenn Sie Fragen zu Ihren VW Käfer Felgen haben, oder wenn Sie die von Ihnen benötigten Teile nicht finden können, kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder per Email.

VW Beetle History

History of the VW Beetle

For 1973 the 1303 remained unchanged, but the smaller models were to undergo their most major changes since 1967. The basic 1200 model received the 1303 rear lights on redesigned rear wings, black bumpers with silver trim in a similar shape to the 1303 style, and the horn grilles had been discontinued.


The 1200L had chrome bumpers, and side trim, through ventilation, two-speed wipers, reverse lights, swivelling sun-visor for the driver, and a driver’s door armrest and pocket. The 1200L was available with either a 34bhp or 44bhp motor. The 1303 was available in a variety of trim levels; 1303A, a cheaply priced version of the “big beetle”, 1303 body style, black bumpers, simple interior fittings, 34bhp motor.


The 1303L, 44bhp, with luxury package, 1303S, 50bhp, the 1303LS, 50bhp and luxury package. During ’72 VW introduced 2 limited editions, 1 based on the 1200, and one based on the 1303, respectively the Jeans (1200cc, yellow, with black “jeans” graphics, and denim trimmed interior) and the Yellow and Black Racer (50hp, leather steering wheel, sports seats, sports wheels, yellow with black bonnet and deck-lid).


1974’s Beetle range was slimmed down, and all the front indicators were moved from the wing tops to the bumper. Rack and pinion steering was introduced, therefore negating the need for a steering damper, a new “bulged” rear valance was fitted to cover the catalytic converter, necessary on US export models.
1975 saw the 1303 model dropped, and VW reverted back to the traditional beam front suspension, and the swing axle at the rear. The Cabrio continues using the 1303 front end.
Two versions of the Sparkafer remain, as 1200cc 34bhp or 1600cc 50bhp, which featured 12v electrics. The larger of the two retains the 1303 vented deck-lid. All cars now feature black wing beading, regardless of body colour.


From 1975 through until 1978, when the Beetle production line was finally closed the car stayed virtually the same, save for a few new colour options which had been introduced on the new Golf model.
Production of the Beetle moved to Puebla in Mexico

Read more >>>